WAS IST OSTEOPATHIE?

Leben ist Bewegung

In der Osteopathie wird unser Körper als ganzes, das heißt als Einheit gesehen.
Alles in unserem Körper ist direkt oder indirekt miteinander verbunden.
Unsere Muskulatur, Gelenke, Organe und Gefäßsysteme stehen miteinander in Kontakt.
All diese Strukturen müssen untereinander beweglich sein, damit sich unser Körper im Gleichgewicht befindet.
Wenn es zu Festigkeiten, Bewegungseinschränkungen oder Blockaden kommt, versucht der Körper diese zu kompensieren, um sein inneres Gleichgewicht zu halten.
Kann der Körper nicht mehr kompensieren, kommt es zu Schmerzen.

Hier kann die osteopathische Behandlung gut eingreifen.
Es wird nach der Ursache für die Schmerzen gesucht.
Die osteopathische Behandlung hilft dem Körper sein Gleichgewicht wieder zu finden, um seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Somit ist die Osteopathie auch eine gute präventive Therapie, da sich die meisten funktionellen Probleme über längere Zeit aufbauen.